Gemeinde-Finanzen

Die Gemeinde Alerheim ist finanziell gesund. In den Jahren 2009 bis 2015 konnte die Verschuldung kontinuierlich reduziert werden, so dass sich der Schuldenstand am 31.12.2015 mit 442.640,25 € auf dem niedrigsten Stand seit der abgeschlossenen Gebietsreform im Jahr 1978 befand. Durch den Erwerb des Geländes in der Fessenheimer Straße 8, auf welchem zukünftig neben der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof der Gemeinde auch das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Alerheim beheimatet sein soll, ist die Verschuldung zum Jahresende 2016 wieder auf ca. 980.000 € angestiegen. Im Jahr 2017 sank die Verschuldung durch eine Sondertilgung in Höhe von 110.000 € sowie die reguläre Tilgung in Höhe von 80.000 € auf ca. 790.000 € und auch 2018 konnte eine weitere Sondertilgung in Höhe von 175.000 € geleistet werden. Zum Jahresende 2018 liegt die Verschuldung daher bei ca. 560.000 €. Allerdings ist im Jahr 2019 dann für die Umsetzung der geplanten Umbaumaßnahmen sowie für die bereits feststehenden weiteren Maßnahmen wieder eine höhere Kreditaufnahme erforderlich.

Schuldenstand

Die Gewerbesteuer ist nach wie vor eine der wichtigsten Einnahmequellen der Gemeinde Alerheim und steuert im Jahr 2018 wieder in Richtung der Rekordjahre 2011 bis 2013. Höhere Einnahmen in diesem Bereich bedingen jedoch zwangsläufig eine höhere Umlagekraft und so wird die Gemeinde Alerheim im Jahr 2019 vermutlich mehr als 820.000 € an den Landkreis Donau-Ries als Kreisumlage zahlen und geringere Schlüsselzuweisungen erhalten.

Gewerbesteuer

 

 

 

 

 

Nachrichtenticker AZ

Augsburger Allgemeine - Lokales (Nördlingen)

18. Januar 2020

  • PWG will die Jugend in Oettingen halten
    Die Wählergemeinschaft tritt mit 20 Kandidaten für den Stadtrat an. Die Gruppierung geht auf Distanz zur amtierenden Bürgermeisterin.
  • Besuchen Sie unsere Podiumsdiskussionen!
    Die Bürgermeisterkandidaten in Nördlingen und Oettingen stellen sich Anfang Februar Ihren Fragen. So können Sie an den Veranstaltungen teilnehmen
  • Ausgleich in letzter Sekunde
    D2-Junioren des TSV Nördlingen setzen sich erst im Sechsmeterschießen gegen den SC Nähermemmingen/Baldingen durch. Ein E-Junioren-Spieler sorgt für Furore

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.  Dort können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen. Dort erfahren Sie auch, wie Sie Cookies abschalten können.